Zürich hat (Selbst)ironie

In Zürich verkehrt ein Personenwagen mit der offiziellen Aufschrift «Amt für Ironie» samt dazugehörigem Wappen der Stadt und den Löwen. Der Scherz ist eigentlich nicht erlaubt.

Auto mit Aufschrift «Amt für Ironie».
Bildlegende: Täuschend echt: In Wirklichkeit existiert nämlich kein Amt für Ironie in der Stadt Zürich. zvg

Nirgends in der Zürcher Stadtverwaltung lässt sich ein «Amt für Ironie» finden. Die Aufschrift auf dem Auto ist also entweder eine Fotomontage oder das Werk eines Witzboldes.

Darf man aber ungestraft ein Wappen samt Löwen zu einem Scherz missbrauchen? Eigentlich nicht. Doch da mit der Aufschrift niemandem einen Schaden erwächst, unternimmt die Stadtverwaltung nichts gegen den Wappenmissbrauch.

Fazit: Zürich hat zwar kein Amt für Ironie, aber genügend Selbstironie.

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Anne-Käthi Zweidler