Die rasende A1-Reporterin

Katharina Locher reist einmal quer durch die Schweiz. Entlang der Autobahn A1 besucht sie Menschen und Orte, welche die Geschichten der längsten Strasse des Landes erzählen.

Katharina Locher vor der Autobahn

Bildlegende: Katharina Locher ist diesen Sommer auf der Suche nach spannenden Geschichten entlang der A1. SRF / Oscar Alessio

Sie sind diesen Sommer täglich auf der Autobahn A1 unterwegs. Wohin nehmen Sie die Zuschauer mit?

Zum Beispiel nach Morges am Genfersee, einer Gemeinde, die von der Autobahn buchstäblich zerschnitten wird. Oder wir zeigen in Emmenbrücke, wie in der Verkehrsmanagementzentrale die Verkehrsströme auf der gesamten A1 geleitet werden. Und wussten Sie, wie der Bereich Baregg im Aargau zum breitesten Autobahnteil der Schweiz wurde? Wir finden's heraus auf unserer Reise auf der längsten Strasse der Schweiz.

Auf was freuen Sie sich besonders?

Auf die Wunschreportagen – einmal pro Woche werden die Zuschauerinnen und Zuschauer entscheiden, wo ich hingehe und was ich erlebe. Ich bin gespannt, was sie mit mir vorhaben!

Welche Strecke auf der A1 fahren Sie besonders gerne?

Ich mag es, wenn ich vom Auto aus in die Ferne blicken kann: auf der Strecke ab St. Gallen Richtung Rheintal zum Beispiel, welch wunderschöne Sicht auf den Bodensee! Oder dann das Felsenau-Viadukt in Bern, da guck ich runter auf meine Lieblingsstadt...