«Ich bin eine Macherin und ich habe Energie für zwei!»

Während drei Wochen zeigt «Schweiz aktuell» im diesjährigen Sommerschwerpunkt den Alltag von drei Freiwilligen an der Autobahnraststätte Würenlos. Unter den Freiwilligen ist die Bündnerin Eva Mayer.

Video «Autobahn A1 - Eva Mayer» abspielen

Autobahn A1 - Eva Mayer

5:32 min, aus Schweiz aktuell vom 28.7.2015

Eva Mayer ist ein Tausendsassa. Die Bündnerin betreibt neben ihrem Haus in Churwalden das Restaurant «Stall» - eine Kneipe für einen wachsenden Bekanntenkreis. Beizerin ist sie erst seit ein paar Jahren. Davor hat die 59-Jährige eine Lehre bei der Post abgeschlossen, dann eine als Krankenpflegerin und später hat sie 20 Jahre lang ein eigenes Fusspflegestudio geführt.

Eva Mayer ist auch leidenschaftliche Laienschauspielerin. Sie spielte in Churwalden im Dorftheater, tritt als Improvisations-Schauspielerin an verschiedenen Anlässen auf und reist seit zehn Jahren im Sommer fast täglich ins Berner Oberland, um beim Landschaftstheater Ballenberg mitzuspielen.

«Ich bin eine Macherin und ich habe Energie für zwei!», sagt Eva Mayer über sich selbst. Oder, wie Anton Mayer es nennt, ein «Riibefüdli». Wenn sie nichts zu tun habe, sei ihr nicht wohl, sagt er über seine Frau. Deshalb hat sich Eva Mayer auch für das Sommerprojekt in Würenlos gemeldet: «Ich probiere gerne etwas aus und freue mich darauf, neue Leute kennenzulernen.»