Skurriles auf der Autobahn

Tiere auf der Fahrbahn, verlorene Ladungen oder Verkehrschaos wegen dem Wetter: auf den Autobahnen der Schweiz fahren Reisende immer wieder an skurrile Dinge vorbei. Neun Beispiele zum Staunen.

    • 1.
      Steckengebliebene Autos wegen Unwetter

      Im Juni 2015 führt ein erhebliches Unwetter in Wil (SG) zur stundenlangen Sperrung der A1 zwischen Münchwilen und Uzwil. Wegen den heftigen Regenfällen bleiben diverse Autos im Geröll stecken.

    • 2.
      Enten-Entdeckungsreise
      Video «So lief die Familienzusammenführung ab (Bilder: Kapo ZH)» abspielen

      Familienzusammenführung (Bilder: Kapo ZH)

      0:47 min, vom 15.5.2015

      Im Mai 2015 wollen fünf Entenküken die Welt entdecken – und landen prompt auf der Autobahn. Zum Glück können die Entlein gerettet und ihrer besorgten Mutter übergeben werden: Ente gut, alles gut.

    • 3.
      Hund im Gubristtunnel

      April 2015: ein Hund büxt aus und rennt in den Gubristtunnel. Dank der Polizei kann der Vierbeiner nach einer spektakulären Rettungsaktion heil an seine Besitzerin abgegeben werden.

      Zum 20Minuten-Artikel

    • 4.
      Hühnerblut auf der A1

      Beim Brüttisellerkreuz kippt im November 2014 ein mit mehreren Tausend Litern Hühnerblut befüllter LKW um. Aus einem Leck fliesst eine unbestimmte Menge Hühnerblut aus, der Rest muss in einen anderen Tanklastwagen abgepumpt werden. Das Hühnerblut war eigentlich für die Biogasherstellung bestimmt.

      Zum Artikel im Tagesanzeiger

    • 5.
      Sojabohnen verstopfen den Zürcher Nordring

      Im Oktober 2014 verliert ein LKW im Gubristtunnel Sojabohnen. Rund sechs Stunden muss der Tunnel wegen aufwändigen Reinigungsarbeiten im Montagmorgenverkehr gesperrt werden. Folge: in Fahrtrichtung Bern staut sich der Verkehr auf einer Länge von rund 25 Kilometern.

    • 6.
      Schwanenkampf auf der Autobahn

      Ein Kampf der anderen Art: im Kanton St. Gallen verirrt sich im September 2014 ein Schwan auf die Autobahn und wehrt sich mit Flügelschlägen gegen die Rettungsaktion. Der tierische Kampf nimmt ein glückliches Ende: der Schwan wird von der Polizei mit einem Netz eingefangen und in die Freiheit entlassen.

    • 7.
      Bagger auf LKW rammt Überführung

      Ein mit einem Bagger beladener LKW rammt eine Überführung in Mägenwil – der überhöhte Baggerarm trifft die Überführung mit voller Wucht. Die Autobahn bleibt fast 10 Stunden für den Verkehr gesperrt. In der Region werden an diesem Tag im Januar 2014 erhebliche Verkehrsstörungen vermeldet.

    • 8.
      Alle vier Räder verloren

      Eine Autofahrerin verliert im Mai 2009 gleichzeitig alle vier Räder ihres Autos – kurz zuvor hatte die Lenkerin auf dem Rastplatz St. Margrethen die Winterpneus mit den Sommerpneus ausgewechselt.

      Zum Artikel im Blick

    • 9.
      Grüne Autobahn

      2006 verunfallt bei der Einfahrt Effretikon ein mit Farbcontainern beladener Anhänger eines Lastwagens. Mehrere hundert Liter grüne Farbe verteilen sich auf dem Asphalt.

      Zum Artikel in der NZZ