«Es gibt viel zu viel Informationen zu Syrien»

  • Samstag, 3. März 2018, 6:33 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 3. März 2018, 6:33 Uhr, Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 3. März 2018, 10:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 3. März 2018, 14:36 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 3. März 2018, 17:36 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 3. März 2018, 21:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 3. März 2018, 22:05 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 4. März 2018, 3:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 4. März 2018, 5:06 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 4. März 2018, 7:06 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 4. März 2018, 8:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 4. März 2018, 9:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Die Journalistin Inga Rogg beschreibt, wie sie von aussen an Informationen zum Kriegsgeschehen in Syrien kommt und wie zuverlässig ihre Quellen sind.

Weitere Themen:

Die kalabrische Mafia Ndrangheta macht auch in Osteuropa gute Geschäfte. Was das mit dem Tod eines Journalisten in der Slowakei zu tun hat.

Wir hören den UNO-Sonderberichterstatter für Folter, der sich beunruhigt zeigt über Anschuldigungen, wonach in der Türkei immer mehr gefoltert wird.

Am Südpol könnte es bis Ende des Jahrhunderts keine Pinguine mehr geben, schreibt die Fachzeitschrift «Nature». Schuld sei der Klimawandel.

Autor/in: Daniel Eisner