Zum islamischen Opferfest

Die hinduistische «Bilder zum Feiertag»-Reporterin Mahintha Sellathurai besucht das Opferfest der muslimischen Ahmadiyya Gemeinschaft. Ihre Moschee mit dem zierlichen Minarett in Zürich ist die älteste der Schweiz.

Die kleine Mahmud Moschee wurde 1963 eingeweiht. Da viele Gläubige erwartet werden, findet das Opferfest in einer Sporthalle in Bassersdorf statt. Es ist das höchste islamische Fest und erinnert an die Bereitschaft Abrahams (Ibrahims), einen seiner Söhne zu opfern – eine Geschichte, die im Koran, in der Bibel bzw. der Thora überliefert ist.

Mehr zum Thema