Der Disco-Opa ist zurück

Marc Cerrone gehört neben Giorgio Moroder zu den Göttern der Disco-Musik. Seit anfangs 70er gaben seine Kompositionen den Takt vor zu dem die Discokugeln weltweit drehten. Heute, im Alter von 64 Jahren veröffentlicht der Italofranzose sein 32. Album «Red Lips».

Auch mit 64 Jahren noch der Disco-King: Marc Cerrone
Bildlegende: Auch mit 64 Jahren noch der Disco-King: Marc Cerrone Jean Brice

Andere denken über einen ruhigen Lebensabend im eigenen Garten nach, planen eine grosse Weltreise oder sortieren endlich einmal alle Mineralien-Kristalle, die sie ein Leben lang gesammelt haben. Aber Marc Cerrone aus Paris veröffentlich im Alter von 64 Jahren sein Album Nummer 32.

Als hätte er nicht schon genug Scheiben verkauft. Weltweit sind es über 30 Millionen. Bob Sinclar oder Modjo haben schon bei ihm abgekupfert, ja sogar die Rap-Altmeister Run DMC oder die Beastie Boys. Aber Cerrone hat noch nicht genug und – noch viel wichtiger - er hat es immer noch drauf wie damals in den 70ern.

Fette funky Disco-Tracks blasen uns entgegen, kaum hat sich die Nadel auf die Platte gesenkt. Ja, die neue Scheibe «Red Lips» gibt es wieder in einer 180g-Vinyl-Ausgabe. Wie damals in den 70ern. Und der Black Music Special feiert aus diesem Grund mit Euch eine überkrasse Disco-Party. Wie damals in den 70ern.

Gespielte Musik

Autor/in: Sascha Rossier, Moderation: Sascha Rossier, Redaktion: Sascha Rossier