Die Auferstehung des Prinzen

Ja klar: Beyonce hat ihr neues Album gedroppt. Und Drake auch. Aber das einzige Thema der letzen Woche in der Schwarzen Musikszene war Prince. Millionen von Coverversionen überschwemmten das Netz; aber nur ganz wenige sind gut. Black Music Special auf SRF 3 verrät welche.

Prince ist zurück - in den Charts und durch unzähligen Coversionen
Bildlegende: Prince ist zurück - in den Charts und durch unzähligen Coversionen 8dp)

Prince hätte in der letzten Woche wütig mit Blitzen um sich geworfen, wenn er sich all die mittelmässigen, schnell hingeschluderten Coverversionen seiner Songs im Himmel anhören müsste. Denn es ist bekannt dass das kürzlich verstorbene Funkgenie Covers seiner Songs aus Prinzip gehasst hat.

Nur wenn jemand coverte, den Prince als Musiker anerkannte und die Coverversion aus ehernen Gründen entstand drückte Prince hie und da ein Auge zu.

Selbst coverte die Popikone nämlich auch gerne mal. Vor allem um längst vergessenen Musikperlen wieder ans Licht der Öffentlichkeit zu verhelfen. Aha, dann also doch Covers?

Wir hören rein; in jene von Prince und in jene, die Prince sicher gefallen hätten.

Gespielte Musik

Autor/in: Sascha Rossier, Moderation: Sascha Rossier, Redaktion: Sascha Rossier