Jean Grae - der nächste weibliche HipHop-Star?

Wenn es mit rechten Dingen zuginge, wäre diese Frau längst ein Superstar: Tsidi Ibrahim alias Jean Grae, die New Yorker Rapperin mit südafrikanischen Wurzeln.

Ihr Vater ist der legendäre Pianist Abdullah Ibrahim (Dollar Brand), ihre Mutter die Jazz-Sängerin Sathima Bea Benjamin. Nach Amerika kam Tsidi als Musikstudentin, aber schon bald stand sie selbst auf der Bühne, zunächst unter dem kuriosen Pseudonym «What? What?». Für ihren definitiven Künstlernamen liess sie sich von der Comics-Figur Jean Grey aus der Serie «X-Men» inspirieren, und als kämpferische Superheldin präsentiert sich die rappende Jean Grae auch auf ihrem neusten Album «Jeanius».

Black Music Special fragt: was fehlt ihr denn noch zum grossen Durchbruch?

Gespielte Musik

Moderation: Dominic Dillier, Redaktion: Martin Schäfer