Auslaufmodell Sonntag?

Die reformierte Kirche Zürich-Sihlfeld bietet neu einen Gottesdienst zum Feierabend an. Damit versucht sie, mehr Gläubige in die Kirche zu locken. Denn die klassischen Sonntags-Gottesdienste sind nicht mehr gut besucht. Hat der Sonntag also ausgedient?

Symbolbild: Ein Sonntagsgottesdienst in Deutschland
Bildlegende: Ist der Sonntagsgottesdienst bald am Ende? Einige Krichen suchen neue Wege. Imago/ Marc Schüler

Am Sonntag möchte man lieber ausschlafen, wandern gehen oder die Familie besuchen. Der Gottesdienstbesuch ist daneben nicht mehr so wichtig. Die Kirchen versuchen darauf zu reagieren, zum Beispiel mit einem Feierabend-Gottesdienst. Blickpunkt Religion sucht Gründe für den Bedeutungsverlust des Sonntags.

Weiteres Thema: Der evangelische Theologe Friedrich Schorlemmer wird gerne als Friedenspfarrer bezeichnet. Der 72-jährige Schorlemmer kämpfte als Bürgerrechtler gegen die DDR-Elite und war einer der Vorkämpfer für die Ökumenische Bewegung für Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der Schöpfung. Er hat das Buch geschrieben: «Unsere Erde ist zu retten».

Redaktion: Antonia Moser