«Christentümer» Teil 2: Katholische Tamilen

In unserer Serie entdecken wir «fremde» Christentümer mitten unter uns in der Schweiz. Wir feiern mit Lutheranern aus Schweden Weihnachten, mit Brasilianerinnen Sylvester und mit orthodoxen Serben Epiphanias.

Tamilin
Bildlegende: Das Singen und Beten in der Sprache der Heimat ist für die Tamilen und Tamilinnen ganz zentral, es vermittelt ein Gefühl der Zugehörigkeit und Geborgenheit. Keystone

Am 10. Dezember besuchen wir römisch-katholische Tamilen und Tamilinnen. Sie gehören zwar zur römisch-katholischen Kirche in der Schweiz, feiern aber doch gerne für sich. Denn das Singen und Beten in der Sprache der Heimat ist für die Tamilen und Tamilinnen ganz zentral. Es vermittelt ein Gefühl der Zugehörigkeit und Geborgenheit. Sie wollen ihre Kultur pflegen und bewahren – sondern sich aber nicht ab von der Schweizer Kirche. Vielmehr profitieren beide Seiten von der katholischen Vielfalt: Tamilen und Schweizer.

  • Aktuelle Meldungen aus Kirchen und Religionen.

Redaktion: Antonia Moser