«Christentümer» Teil 5: Lutheraner in der Schweiz

Die Martin-Luther-Kirche beherbergt unter ihrem charakteristisch spitzen Dach gleich mehrere Nationen und Sprachfamilien: Schweden, Deutsche, Norweger, Finnen und manchmal auch US-Amerikaner.

Weisse, rote und blaue Kerzen
Bildlegende: Kerzen in einer Kirche Colourbox

In unserer Serie über «fremde Christentümer in der Schweiz» nehmen wir unsere Hörenden mit zum Krippenspiel der Zürcher Lutheraner.

Adventskranz, Christbaum, Krippenspiel und natürlich Johann Sebastian Bach: Vieles aus der evangelisch-lutherischen Kirchentradition ist längst evangelisches Gemeingut. Die Zürcher Lutheraner haben sich mit niveauvollen Kantatenaufführungen in der Wasserkirche so etwas wie ein Markenzeichen geschaffen. Die national so bunt gemischte lutherische Gemeinde ist zudem noch überdurchschnittlich jung und kinderreich. Das hat mit den vielen Familien zu tun, die zum Arbeiten in die Schweiz gekommen sind.

Redaktion: Judith Wipfler