Geschichte erzählen: Ein Rundgang im ehemaligen Kloster Rathausen

Rathausen ist für ehemalige Heimkinder ein Ort des Schreckens. Sie erlebten im Kinderheim Gewalt – sie wurden geschlagen, gequält und sexuell missbraucht. Diese unrühmliche Geschichte wurde bereits von Historikerinnen aufgearbeitet. Nun ist die Geschichte vor Ort hör- und erfahrbar.

Kloster Rathausen in Luzern
Bildlegende: Rathausen ist für ehemalige Heimkinder ein Ort des Schreckens. Keystone

Der Rundgang auf dem ehemaligen Klostergelände stellt die über 100-jährige Heimgeschichte ins Zentrum. Platz gefunden hat in dieser Ausstellung aber auch die insgesamte 750-jährige Geschichte des Ortes: vom Klosteralltag bis hin zum heutigen Wohnheim für Menschen mit Behinderung.

Weiteres Thema:
Zum fünften Mal reiste eine Delegation der Schweizer Bischofskonferenz in den Iran. Das Thema des Treffens mit religiösen Vertretern war hochpolitisch: «Gründe für Extremismus und Radikalismus in muslimischen und christlichen Gemeinden - Herausforderungen und Lösungen». Weihbischof Alain de Raemy berichtet über seine Eindrücke.

Aktuelle Meldungen aus Kirchen und Religionen

Redaktion: Raphael Rauch