Kultur in der Sprache

Eine Sprache übersetzen ist nicht immer ganz leicht. Denn dazu braucht es oft mehr als nur Wörter zu kennen. Übersetzerinnen müssen den kulturellen Hintergrund kennen, um den Inhalt richtig zu verstehen. Und sie müssen Gesten und Schweigen interpretieren können.

Eine Frau zeigt einem Mann ein Formular.
Bildlegende: Fremde Gesten interpretieren zu lernen ist ebenso wichtig wie eine neue Sprache zu kennen. Keystone

Das HEKS fördert Integration durch Sprache. Mit Linguadukt bietet das evangelische Hilfswerk einen interkulturellen Dolmetscherdienst an. Die Übersetzer stammen aus derselben Kultur, sie bauen Sprachbrücken. Am Osteuropatag stellt Heks dieses Dolmetschermodell vor.

Weitere Themen:

  • Landraub – Wer hilft Kleinbauern in Afrika, sich gegen multinationale Konzerne zu wehren, die ihr Land weg kaufen oder pachten. Ein Beispiel aus Sierra Leone zeigt, was die Bevölkerung gegen den Ausverkauf ihrer Lebensgrundlage tun kann. Bericht von einer Expertentagung in Bern, die das reformierte Entwicklungswerk Brot für alle mit organisiert hat.

  • Nachrichten der Woche

Redaktion: Kathrin Ueltschi