«The blues is dead – long live the blues!»

Keine andere Musikgattung ist so oft für tot erklärt worden wie der Blues, aber ebenso oft ist er wieder auferstanden. «Blues ist die grosse amerikanische Kunstform», behauptet Robert Santelli, Direktor des Grammy-Museums in Los Angeles.

«Ohne Blues gäbe es keinen R&B, keinen Rock, keinen Jazz und auch keine Country-Musik», sagte Santelli kürzlich in einem Interview mit dem Online-Magazin «American Blues Scene». In den letzten Jahren waren es vor allem Indie-Rocker wie Jack White, die Black Keys und Wilco, die den Blues wieder belebten unter dem Sammelbegriff «Americana». Ein eigentliches «Blues Revival» wie einst in den Sixties oder zuletzt in den 90er Jahren ist zwar noch nicht in Sicht, aber wer weiss?

Gespielte Musik

Moderation: Christina Lang, Redaktion: Martin Schäfer