Zach Prather ist mit neuem Album in Blues Special zu Gast

Seit über zehn Jahren lebt der Bluesmann Zach Prather in der Schweiz. Mit seiner vierten CD «Freak» legt er endlich das Album vor, das seine wahre Klasse beweist.

Geboren 1952 in Chicago, nahm er seine erste Single schon mit 16 Jahren unter der Ägide von Curtis Mayfield auf. Die «Los Angeles Times» feierte ihn als «the new bad boy of the blues», doch es brauchte lange Lehrjahre mit Blues-Legenden wie Luther Allison, Margie Evans und Screamin' Jay Hawkins, bis Zach Prather sich als Leader seiner eigenen Band etablieren konnte.

In Blues Special erzählt Zach Prather seine Geschichte gleich selber.

Gespielte Musik

Moderation: Matthias Erb, Redaktion: Martin Schäfer