Sexarbeiterinnen

Staffel 3, Folge 5

Video «Sexarbeiterinnen» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Die Oppositionsparteien wollen per Gesetz gegen die Prostitution vorgehen, gemeinsam mit Birgittes «Neuen Demokraten». Als Birgitte zögert mitzumachen, hagelt es Kritik. Privat tut sie sich immer noch schwer damit, ihren Freund ihren Kindern vorzustellen. Derweil kommen sich Torben und Pia näher.

Nach der Rettung dreier rumänischer Mädchen aus einem Kopenhagener Keller, in dem sie zur Prostitution gezwungen worden waren, geht ein Aufschrei der Empörung durch das liberale Dänemark. Die Vertreter der Oppositionsparteien verbünden sich, um gemeinsam über einen Gesetzesvorschlag abzustimmen, der den Kauf von sexuellen Dienstleistungen verbieten soll. Zunächst schliessen sich «Die Neuen Demokraten» der Gruppe an. Doch dann bittet Birgitte um Bedenkzeit, um das hoch emotionale Thema umfassender untersuchen zu können. Für ihren Rückzieher erntet sie von allen Seiten harte Kritik. Doch als sie mit Katrine zu recherchieren beginnt, finden die beiden Erstaunliches heraus.

Als Jeremy auf Besuch kommt, wird Birgitte auch privat mit dem Thema Prostitution konfrontiert. Gleichzeitig tut sie sich immer noch schwer, ihren Freunden ihren Kindern vorzustellen. Bei TV1 scheinen sich die Wogen geglättet zu haben und Programmchef Alexander Hjort verhält sich Torben gegenüber unerwartet zuvorkommend. Torben und seine Mitarbeiterin Pia kommen sich näher.