Der grosse Jahresrück- und Ausblick

Das neue Kinojahr beginnt. Was kommt 2013 auf Leinwand? Und: Von «Spartacus» über «Boardwalk Empire» bis zu «Mad Men»: Historien-Serien waren 2012 voll im Trend. «Box Office» fragt warum? Das alles und viel mehr - bei «Box Office».

Informationen zu Wiederholungen der Sendung finden sich hier.

Beiträge

  • Der Schweizer Film 2012

    Der Mythos Dällebach - kein Kassen-Knüller. Das Missen Massaker - ein Miss-Erfolg. Der Deutschschweizer Spielfilm floppte 2012. Dabei fing doch alles so gut an… Monika Schärer erinnert sich.

  • Ich Tarzan, du Bond

    2012 feierten gleich zwei grosse Kinohelden ein Jubiläum: James Bond flimmerte vor 50 Jahren zum ersten Mal über die Leinwände und die Erfindung von Tarzan liegt sogar schon ein Jahrhundert zurück. Wer ist wichtiger, wer aktueller, wer präsenter? Wir haben mit zwei Experten geredet, die es wissen müssen: 007-Produzent Michael G. Wilson und Filmkritiker Wolfram Knorr, ein ausgewiesener Kenner der Populärkultur.

  • Von «Game of Thrones» bis «Mad Men»

    Gladiatoren im alten Rom, Ritter im Mittelalter, englischer Adel oder Whiskey-Schmuggler im Amerika der 20er Jahre. Dank günstiger Computertechnik erweckt nun auch das Fernsehen längst Vergangenes zu neuem Leben. «Box Office» macht einen Streifzug durch die besten und spannendsten historischen Serien der letzten Jahre: «Spartacus» (Anchor Bay Entertainment), «Game of Thrones» (Warner Home Video), «Boardwalk Empire» (Warner Home Video), «Downton Abbey» (Universal Pictures), «Mad Men» (Universal Pictures)

  • «Viel Popcorn versaut die Bikinidiät»

    Auch 2013 schlägt Hollywoods Franchise-Maschine unerbittlich zu. Los geht es am 14. Februar mit Bruce Willis in «A Good Day to Die Hard». Am 2. Mai geht es heiter weiter mit «Iron Man 3» und am 16. Mai folgt «Star Trek - Into Darkness». Strandfigur? Fehlanzeige!

  • The Sessions (USA 2012)

    Mark (John Hawkes) ist bald 40 und hat einen sehnlichen Wunsch: er will endlich seine Jungfräulichkeit verlieren. Kein einfaches Unterfangen, denn Mark ist infolge einer Kinderlähmung auf eine Eiserne Lunge angewiesen. Mit Unterstützung des Priesters Brendan (William H. Macy) wird die professionelle Sex-Therapeutin Cheryl (Helen Hunt) engagiert. Sensibel und ohne falsche Scham nähert sich der Film seinem Thema: Der Sexualität körperlich behinderter Menschen. - Regie: Ben Lewin, mit John Hawkes, Helen Hunt u.a.

    Mehr zum Thema

  • Silver Linings Playbook (USA 2012)

    Pat (Bradley Cooper) hat seine Frau in flagranti mit einem Liebhaber erwischt, flippt aus und wird vom Gericht zu 8 Monaten Psychiatrie verdonnert. Nach seiner Entlassung will Pat sein Leben wieder in den Griff bekommen. Fürs Erste muss er zurück ins Elternhaus. Keine leichte Übung. Doch dann lernt er Tiffany (Jennifer Lawrence) kennen. Eine tolle Komödie mit herausragenden Darstellern. Bradley Cooper und Jennifer Lawrence harmonieren perfekt. - Regie: David O. Russell, ,mit Bradley Cooper, Jennifer Lawrence, Robert de Niro u.a.

    Mehr zum Thema

  • End of Watch (USA 2012)

    Die Strassen von South Central L.A. sind das Einsatzgebiet zweier engagierter Police Officer (Jake Gyllenhaal und Michael Peña), die in das Fadenkreuz eines Kartells geraten. Bereits mit «Training Day» und «Harsh Times» bewies Filmemacher und Drehbuchautor David Ayer ein Gespür für realistische Crime Stories. «End of Watch» hat Ayer im Found-Footage Stil gedreht, was den Film ungemein authentisch wirken lässt. - Regie: David Ayer, mit Jake Gyllenhaal, Michael Peña u.a.

    Mehr zum Thema

  • Fernseh-Tipp der Woche: «Der Bestatter»

    Der Beerdigungsunternehmer Luc Conrad (Mike Müller) erfährt Dinge, die kein Kriminalbeamter je erfahren würde. Wenn Luc an der natürlichen Todesursache zu zweifeln beginnt, wird er zum Ermittler, sehr zum Leidwesen von Kommissarin Anna-Maria Giovanoli (Barbara Terpoorten-Maurer) und der Täter. Dienstag, 8.1.2013, 20.05 Uhr auf SRF1

  • Das Kinojahr 2012 - Gesungen von Ian Constable

    Bekannt wurde der Singer/Songwriter Ian Constable mit dem Youtube-Hit «Hippiekacke». Dass Oliver Müller, aka Ian Constable, auch über das Kinogeschehen gut im Bilde ist, beweist er als Stammgast des «Box Office»-Clubs. Nun hat er von uns den Auftrag erhalten, einen rockigen Song über die Filmhits des vergangenen Jahres zu schreiben. «De James und ich» ist eine Ode an das Kinojahr 2012 mit Daniel Craig, Angelina Jolie, Brad Pitt, George Clooney, Johnny Depp und Robert Pattinson in den Nebenrollen.