Kann Peter Jackson den Erfolg von «Herr der Ringe» wiederholen?

Die Hobbits sind wieder da: Die Fans freuen sich auf die Rückkehr von Tolkiens Phantasiewelt auf die Kinoleinwand, die Produktionsfirma auf den zu erwartenden Profit durch die Eintrittsgelder. «Box Office» widmet dem Spektakel aus Mittelerde eine ganze Sendung.

Am 2. Januar 2013 erscheint Box Office wieder mit Neuentdeckungen und Highlights aus der Welt des Films.

Wir wünschen bis dahin frohe Festtage.

Beiträge

  • The Hobbit - An Unexpected Journey (USA, NZ 2012)

    Die Geschichte ist schlicht: Angeführt von Zauberer Gandalf wollen dreizehn zänkische Zwerge ihr Königreich und ihre Schätze von einem bösen Drachen zurückerobern. Hobbit Bilbo soll mitmachen. Gags, Grusel und Gemetzel -hundertneunundsechzig Minuten lang. Nicht-Fans werden sich einen strafferen Film wünschen. Und die Computertricks wirken gelegentlich seltsam billig. Teil Eins der «Hobbit»-Trilogie: Eine befriedigende, aber nicht vollends überzeugende Rückkehr nach Mittelerde. - Regie: Peter Jackson, mit Martin Freeman u.a.

    Mehr zum Thema

  • Martin Freeman

    Wer ist eigentlich der Mann, der den kleinen Hobbit spielt? Einige kennen Martin Freeman vielleicht als Arthur Dent in «The Hitchhiker's Guide to the Galaxy» (2005) oder als Dr. Watson in der BBC-Serie «Sherlock». Der 41jährige Brite spielt Figuren, die es gerne gemütlich haben. Herzerwärmende Normalos, der wider Willen in ein Abenteuer geraten. Da passt die Rolle des Hobbits Bilbo Baggins einfach perfekt.

  • Die vergessenen Hobbits

    Im grossen Wirbel um Peter Jacksons Schaffen geht oft unter, dass auch schon andere Regisseure versucht haben, das Werk von J.R.R. Tolkien zu verfilmen. Sogar wir Schweizer konnten diesem Reiz nicht widerstehen. «Box Office» hat drei vergessene Mittelerde-Film aufgespürt: «The Hobbit» (USA 1977) - Regie: Arthur Rankin Jr. & Jules Bass, mit den Stimmen von John Huston und Otto Preminger / «The Lord of the Rings» (USA 1978) - Regie: Ralph Bakshi, mit den Stimmen von John Hurt und Christopher Guard / «The Ring Thing» (CH 2004) - Regie: Marc Schippert, mit Edward Piccin und Gwendolyn Rich

    Mehr zum Thema

  • Peter Jacksons unbekannte Filme

    Peter Jackson gehört zu den ganz erfolgreichen seiner Branche. Seine Filme verschlingen hunderte von Millionen Dollar und spielen Milliarden ein. Doch auch der Hobbit unter den Regisseuren hat mal klein angefangen. Der Rückblick auf die unbekannten Filme des neuseeländischen Regisseurs ist voller Überraschungen und ungemein blutig.