Schläger, Schüsse, schöner Mann

Hollywood-Star Ryan Gosling jagt fiesen Mafiaboss. Eine geheime Polizeitruppe bekämpft im Los Angeles der späten 1940er-Jahre das Verbrechen - in «Gangster Squad». Starkino mit Ryan Gosling, Sean Penn, Josh Brolin und Emma Stone als coole Verbrecherjäger.

Dann: Nochmal amerikanische Vergangenheitsaufarbeitung: Regisseur Steven Spielberg wagt sich an einen der populärsten US-Präsidenten aller Zeiten - in «Lincoln». Ausserdem: Kultschauspieler Denzel Washington stürzt ab - in «Flight». Und: Auf zu neuen Ufern - Altstar Dustin Hoffmanns Regie-Debüt in «Quartet».

Informationen zu Wiederholungen der Sendung finden sich hier.

Beiträge

  • «Gangster Squad» (USA 2013)

    Josh Brolin, Ryan Gosling, Sean Penn, Nick Nolte, Emma Stone - die hochkarätige Besetzung von «Gangster Squad» lässt aufhorchen. Ruben Fleischer will den ein wenig aus der Mode gekommenen Mafiafilm mit einer Extraportion Coolness ins 21. Jahrhundert retten. «Gangster Squad» soll für das junge Kino-Publikum das werden, was «The Godfather», «The Untouchables» und «L.A. Confidental» für die etwas älteren Semester bereits sind. Wir verraten, ob der neuste Gangsterfilm das Zeug zum Klassiker hat. - Regie: Ruben Fleischer

    Mehr zum Thema

  • «Flight» (USA 2012)

    Flight beginnt wie ein Katastrophenfilm: Der Pilot Whip Whitaker (Denzel Washington) muss eine kaputte Maschine fliegen. Nach einem dramatischen Sturzflug gelingt es dem brillanten Piloten, das Flugzeug zu landen. Whitaker wird als Held gefeiert. Die eigentliche Tragödie zeigt sich erst nach dem Crash: Whitaker ist Alkoholiker. Auch auf dem Flug war er betrunken. Ist der vermeintliche Star etwa Schuld am Absturz? - Regie: Robert Zemeckis / 3 Sterne

    Mehr zum Thema

  • «Shanghai. Shimen Road» (CHN 2011)

    Shanghai, Shimen Road erzählt vom Erwachsenwerden im China der 80er Jahre. Xiaoli hält mit seiner Fotokamera den unspektakulären Alltag in der Shimen Strasse fest, während in Peking Studenten auf die Strasse gehen. Die politischen Demonstrationen und die Öffnung Chinas gegenüber dem Westen bilden den Hintergrund des Films. Der Fokus liegt auf den kleinen, persönlichen Geschichten. Ein zaghafter Einblick ins Erwachsenwerden zwischen politischen Unruhen und Liebeskummer. - Regie: Haolun Shu

    Mehr zum Thema

  • «Blancanieves» (E 2012)

    Der spanische Regisseur Pablo Berger inszeniert das Märchen vom Schneewittchen so, wie wir es noch nie gesehen haben: Als Stummfilm im Spanien der 1920er Jahre. Die sieben Zwerge sind kleinwüchsige Torreros, das Schneewittchen selbst eine Stierkämpferin. Blancanieves ist ein Film von archaischer Schönheit, bildgewaltig, einfallsreich und begleitet von grossartiger Musik. - Regie: Pablo Berger / 4 Sterne

    Mehr zum Thema

  • «Box Office»-Club mit «Quartet» (GB 2012)

    Mit 75 Jahren wagt sich Dustin Hoffman das erste Mal auf den Regiestuhl. Das Resultat: eine Komödie über vier Opernstars in einer Altersresidenz für Musiker. Der Box Office Club hat sich «Quartet» in einem Spezialscreening angeschaut. Die Club-Mitglieder erzählen, wie ihnen dieser Film gefallen hat. - Regie: Dustin Hoffman

    Mehr zum Thema

  • Die Ikone Lincoln

    In drei Wochen hat Steven Spielbergs «Lincoln», entgegen den Prognosen, 150 Millionen Dollar allein in den USA eingespielt. Wie kommt es, dass die Geschichte eines amerikanischen Präsidenten, der vor 150 Jahren gestorben ist, noch immer die Menschen in die Kinos lockt? Liegt es daran, dass Lincoln die Sklaverei abgeschafft, die Union gerettet, die Süd- mit den Nordstaaten versöhnt und somit die entscheidenden Weichen für das Schicksal der nachfolgenden Generationen gestellt hat?

    Mehr zum Thema

  • Veranstaltungstipps

    «Box Office» empfielt die folgenden Veranstaltungen und Filme: Black Movie Filmfestival: 18.-27. Januar / Stummfilmfestival 2013, Filmpodium Zürich / My fair Lady: Freitag, 25. Januar, 00:00 Uhr auf SRF 1

  • Jobs hinter der Kamera - Grip

    Filme machen ist Teamarbeit. Aber wirklich kennen tun wir meist nur die VOR der Kamera oder dann noch die Regie. Dabei stehen doch viele Leute im Abspann. Menschen mit ganz speziellen Berufen, die es nur im Film gibt. Unsere Serie «Jobs hinter der Kamera» widmet sich Menschen, die nie im Rampenlicht stehen aber ohne die es keine Filme gibt.

  • «Box Office» TV-Tipp: «Fliegende Fische»

    Wenn Kinder für ihre alleinerziehenden Eltern in Filmen neue Partner suchen, dann gibt es daraus meist Komödien. Kinder kommen auf Ideen, die Erwachsene wohl nie hätten und oft sind ihre Einfälle richtig lustig und verrückt. Ein gutes und unterhaltsames Beispiel dafür ist der Schweizer Film «Fliegende Fische» von Güzin Kar.