Über Jeanne Moreau, Gerard Butler und Sixto Rodriguez

  • Sonntag, 9. Juni 2013, 21:45 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 9. Juni 2013, 21:45 Uhr, SRF zwei
  • Wiederholung:
    • Montag, 10. Juni 2013, 4:30 Uhr, SRF zwei
    • Montag, 10. Juni 2013, 8:20 Uhr, SRF info
    • Montag, 10. Juni 2013, 12:00 Uhr, SRF info
    • Montag, 10. Juni 2013, 15:15 Uhr, SRF zwei
    • Mittwoch, 12. Juni 2013, 21:55 Uhr, SRF zwei
    • Freitag, 14. Juni 2013, 13:05 Uhr, SRF info

Jeanne Moreau in «Une Estonienne à Paris». Dann: Koreanische Terroristen stürmen das Weisse Haus in «Olympus Has Fallen». Und: Filmvorführer - ein aussterbender Beruf. Das alles und viel mehr, nur bei «Box Office».

Beiträge

  • Film der Woche: «Une Estonienne à Paris» (EST 2012)

    «Une Estonienne à Paris» ist ein berührender kleiner Film über das älter werden: Wie lebt man sein Leben wenn die glücklichsten Momente in der Vergangenheit zu liegen scheinen? Die grandiose Jeanne Moreau beglückt uns im Alter von 85 Jahren mit einem raren Auftritt auf der grossen Leinwand: Als bärbeissige Witwe mit Reibeisenstimme, die partout ihre Pflegerin vergraulen will. Regie: Ilmar Raag, mit Jeanne Moreau, Laine Mägi

    Andrea Guyer

    Mehr zum Thema

  • «Olympus Has Fallen» (USA/2013)

    Im Actionfilm Olypmus has fallen besetzen schwerbewaffnete nordkoreanische Terroristen das Weisse Haus und nehmen den Präsidenten Asher (Eckhart)und dessen Minister als Geiseln. Das Pentagon steht vor einer schwierigen Entscheidung: Die Terroristen fordern den Rückzug der US-Truppen aus Korea binnen 24 Stunden- oder Asher wird exekutiert. Regie: Antoine Fuqua, mit Gerad Butler, Morgan Freeman, Aaaron Eckhart

    Natalia Widla

    Mehr zum Thema

  • «Les invisibles» (F/2012)

    Les invisibles - die Unsichtbaren ist ein starker Dokumentarfilm über eine Generation Homosexueller, die in den 50gerJahren in Frankreich aufwuchsen. 10 von Ihnen, alle mittlerweile über 80zig Jahre alt, berichten in diesem Film von Ihre Erfahrungen, über Ausgrenzung und Intoleranz, aber auch über den unbeständigen Willen ein autonomes Sexualleben führen zu dürfen. Regie: Sébastien Lifshiz

    Natalia Widla

    Mehr zum Thema

  • «Alpsummer» (CH/2013)

    Der Schweizer Dokumentarfilm «Alpsummer» zeigt das ungeschminkte Leben auf der Alp. Vier Familien unterschiedlicher Generationen liessen sich hierfür einen Sommer lang von der Kamera begleiten. «Alpsummer» macht dem Zuschauer mit eindrücklichen Bildern klar: Das Leben in den Bergen hat mit Heidi-Romantik genauso viel zu tun wie mit harter Arbeit. Regie: Thomas Horat

    Natalia Widla

    Mehr zum Thema

  • «Box Office»-Club: «Searching for Sugar Man»

    Der Singer / Songwriter Sixto Rodriguez nahm in den Siebziger Jahren zwei Platten auf und verkaufte ein halbes Dutzend. Niemand hat jemals wieder von ihm gehört. Niemand? Tausende von Meilen entfernt in Südafrika, kennt praktisch jedes Kind seine Songs. Dort ist er grösser als Elvis, beliebter als die Beatles. Wie es dazu kam, das verraten die Mitglieder des «Box Office»-Clubs. Sie haben sich «Searching for Sugar Man», den Dokumentarfilm über diese unglaubliche Geschichte auf DVD angeschaut.

    Mehr zum Thema

  • Die letzten Filmvorführer alter Schule

    Nach über hundert Jahren Zelluloidfilm dauerte es lediglich ein paar Monate, um die Schweizer Kinolandschaft lückenlos zu digitalisieren. Die prophezeite Revolution ging dank Bundesgeldern erstaunlich geräuschlos über die Bühne. Im Zuge der Digitalisierung wurden nicht nur alte Projektoren, sondern auch altgediente Operateure ausrangiert. «Box Office»-Redaktor Selim Petersen hat vier Operateure getroffen, die dem Verlust ihres klassischen Handwerks ein bisschen nachtrauern.

    Selim Petersen

    Mehr zum Thema