Afghanistan: Sehnsuchtsort für Männerphantasien?

Beiträge

  • Tangi Valley, Afghanistan (Bild: James Gordon)

    Afghanistan: Sehnsuchtsort für Männerphantasien?

    In seinem Roman «Das Leuchten in der Ferne» lässt der Schweizer Linus Reichlin einen Reporter in die Fänge der Taliban geraten: Er zeigt, wie der Westler in dieser archaischen Männerwelt eine neue Identität findet.

    Der zivilisationsmüde Reporter Martens will in Afghanistan eine sensationelle Story recherchieren: Eine zufällige Bekannte verspricht ihm dort den Kontakt zu einer jungen Frau, die sich als Mann verkleidet den Taliban angeschlossen hat. Doch die gefährliche Expedition läuft schon bald völlig aus dem Ruder.

    Linus Reichlin: Das Leuchten in der Ferne (Galiani, 2013; HörbuchHamburg, 2013)

    Luzia Stettler

  • Der Autor Linus Reichlin (Bild: Susanne Schleyer)

    Warum schreibt ein Schweizer über Taliban?

    Linus Reichlin provoziert mit seinem neuen Roman über Afghanistan: Kritiker werfen ihm vor, den politischen Kontext auszuklammern und die Greuel der Taliban-Krieger zu verharmlosen.

    Wie reagiert Linus Reichlin auf diese Vorwürfe? Und woher hat er seine brisanten Informationen über die Gruppendynamik der gefürchteten Terroristen?

    Im Gespräch mit Luzia Stettler nimmt der in Berlin lebende Schweizer Schriftsteller Stellung.

    Luzia Stettler

  • Die Autorin Andrea Sawatzki (Bild: Christoph Michaelis)

    Erster Krimi von Andrea Sawatzki

    Als «Tatort»-Kommissarin klärte Andrea Sawatzki unzählige Verbrechen auf; und für die Vertonung von Spannungsliteratur wird sie immer wieder als «Hörbuch-Stimme» geholt. Jetzt gibt die bekannte Schauspielerin ihren Einstand als Krimi-Autorin.

    «Ein allzu braves Mädchen» heisst der Erstling und erzählt von einer verstörten jungen Frau, die im Wald aufgegriffen wird. Ist sie eine Mörderin?

    Luzia Stettler hat Andrea Sawatzki an der Buchmesse Leipzig zum Gespräch über ihren Debüt-Krimi getroffen.

    Andrea Sawatzki: Ein allzu braves Mädchen (Buch: Piper Verlag, Hörbuch: Osterwold Audio)

    Luzia Stettler