«Als wir alle noch dieselben Pässe hatten»

Beiträge

  • Der Kosovokrieg (Bild: Keystone)

    «Als wir alle noch dieselben Pässe hatten»

    Fünfzehn Jahre sind seit dem Kosovokrieg vergangen. Und noch immer überschatten die Folgen von dann das Leben vieler Menschen auf dem Balkan. Zwei Autoren werfen einen ganz unterschiedlichen Blick auf diesen Brennpunkt von Europa.

    Urs Mannhart mit seinem neuen Roman «Bergsteigen im Flachland» und Dragan Velikic mit seinem Roman «Bonavia».

  • Der Autor Urs Mannhart (Bild: Secession)

    Europa im Brennpunkt

    Urs Mannhart ist Schriftsteller und Reporter. Weil für ihn der Kosvokrieg von 1999 wie ein blinder Fleck war, hat er darüber einen Roman geschrieben. «Bergsteigen im Flachland» überzeugt durch Mannharts literarisches Gespür für Situationen und Menschen.

    Die Einzelschicksale, die vom Krieg überschattet werden, sind eindrücklich. Im Gepräch erläutert er, wie er sich dieser Herausforderung gestellt hat.

    Buchhinweis: Urs Mannhart. Bergsteigen im Flachland. Secession, 2014.

    Annette König

  • Der Autor Dragan Velikic (Bild: Nebojsa Babic)

    Bonavia

    Dragan Velikic zeigt in seinem neuen Roman «Bonavia» auf, wie drei Menschen sich im Serbien von heute neu organisieren müssen. Denn der vergangene Krieg wirft immer noch seinen Schatten. Ob seine Romanfiguren wirklich aus dem Leben gegriffen sind? Annette König hat mit dem Autor gesprochen.

    Buchhinweis: Dragan Velikic. Bonavia. Hanser, 2014

    Annette König