Chinesische Literatur

China ist dieses Jahr Gastland an der Frankfurter Buchmesse. In deutschen Verlagen erscheinen deshalb viele neue Romane von chinesischen Autoren und Autorinnen und viele Sachbücher über China.

Christian Schmid bespricht mit Wei Grueber-Wang den Roman «Brüder» von Yu Hua, der in China lebt. Er spricht mit ihr auch über Literatur in China und über die Frage, weshalb westliche Verlage eher Bücher von Exilchinesen publizieren, die oft gar nicht mehr chinesisch schreiben.

Die Wirtschaftswissenschafterin und Germanistin Wei Grueber-Wang arbeitet als interkulturelle Beraterin und Projektberaterin.

Moderation: Michael Brunner, Redaktion: Christian Schmid