«Die Seltsamen» von Stefan Bachmann

Beiträge

  • «Die Seltsamen» von Stefan Bachmann

    In den USA ein Star. Das ist Stefan Bachmann, der Schweiz-Amerikanische Doppelbürger aus Adliswil. Mit sechzehn Jahren hat er begonnen, an seinem ersten Fantasy-Roman zu schreiben. Und das hat sich gelohnt. Mit «The peculiar» hat er die Bestseller-Listen in Amerika gestürmt.

    Ob ihm dies nun auch mit der deutschen Übersetzung «Die Seltsamen» hier in der Schweiz gelingt? Die Chancen stehen gut. Stefan Bachmann streibt wunderbar bildhaft und seine Ideen scheinen direkt dem Reich der Fantastik entsprungen.

  • Feen, Elfen und Kobolde

    Selsame Wesen aus der Feenwel bevölkern Stefan Bachmanns Fantasy-Roman «Die Seltsamen». Hauptfigur ist der dreizehnjährige Teenager Bartholomew Kettle. Ein Wechselbalg, halb Mensch, halb Elf. Er will und muss die Menschen in England vor dem Untergang retten.

  • Fantasy ist NICHT trivial

    Christine Lötscher ist Literaturwissenschaftlerin mit einer Vorliebe für das Genre Fantasy. Im Gespräch erläutert sie, warum Fantasy mehr als nur einfach gute Unterhaltung sein kann und was ihr an «Die Seltsamen» von Stefan Bachmann besonders gefällt.

  • Stefan Bachmann im Gespräch

    Wer ist dieser junge Autor, der in Amerika und nun auch in der Schweiz für Furore sorgt? Ein Schweizer oder ein Amerikaner? Ein Schriftsteller oder ein Musiker? Sicher ist: Stefan Bachmann ist von alle dem sehr viel und hat damit Erfolg.

    Buchhinweis:

    Stefan Bachmann. Die Seltsamen. Diogenes, 2014.

    Annette König