Endlich Zeit für ein Buch

DRS 1 empfiehlt drei ganz unterschiedliche Bücher für die Ferienzeit. «Die rote Babuschka» bringt Sie zum Lachen, «Tante Inga haut ab» zum Nachdenken, und mit «Flughafenfische» beobachten Sie reisende Menschen.

 

«Tante Inge haut ab» von Dora Heldt (dtv Premium Verlag):

Christine steht mit ihrem Mann am Bahnhof von Sylt, wo sie ihre Ferien verbringen wollen. Da tippt das Unheil ihr auf die Schulter: Die Frau mit dem roten Hut ist Tante Inge, Papas jüngere Schwester. Was macht sie allein auf Sylt? Das kann nur eines bedeuten: Inge will ihren Mann verlassen.

«Die rote Babuschka» von Dan Lungo (Residenz Verlag):

Emilia war Mitläuferin. Ihre besten Jahre waren die unter dem Diktator Nicolae Ceausescu. Das lässt sie sich auch von ihrer Tochter Alice nicht nehmen, die aus dem fernen Kanada anruft und ihre Mutter auffordert, bei den nächsten Wahlen ja nicht kommunistisch zu wählen. Alice‘ Anruf löst bei Emilia Erinnerungen aus, Erinnerungen an kleine, witzige Geschichten aus einer Zeit, als das Leben noch perfekt war.

 «Flughafenfische» von Angelika Overath (Roman Luchterhand):

Eine Fotografin hat keinen direkten Anschlussflug und muss die Zeit auf dem Flughafen totschlagen. Ein Biochemiker erhält eine SMS und erfährt, dass seine Frau ihn verlassen will. Ein Flughafen-Angestellter pflegt die Fische im grossen Aquarium und beobachtet müde Reisende.

Redaktion: M. Luisier, B. Spichiger, S. Sturzenegger