Klassiker für die Ohren

Beiträge

  • Klassiker zum Hören

    Klassiker für die Ohren

    Klassiker zum Geniessen auf Hörbuch: «Die Schatzinsel» von Robert Louis Stevenson, «Söhne und Liebhaber» von D.H. Lawrence und «Skizze der Vergangenheit» von Virginia Woolf.

  • Robert Louis Stevenson, geboren 1850 in Edinburgh

    «Die Schatzinsel» von Robert Louis Stevenson

    Andreas Nohl hat den Jugend- und Abenteuerroman neu übersetzt und Harry Rowohlt hat ihn mit seiner unverkennbaren Stimme in ungekürzter Fassung gelesen. «Die Schatzinsel» mit den derben Szenen und den kantigen Figuren hat dem Schauspieler besonderen Spass gemacht.

    Robert Louis Stevenson. Die Schatzinsel. Gelesen von Harry Rowohlt. Tacheles.

    Susanne Sturzenegger

  • D.H. Lawrence, 1885 in Nottingham

    «Söhne und Liebhaber» von D.H. Lawrence

    Der Erstlingsroman von Lawrence galt zur Zeit der Veröffentlichung (1913) als obszön, was man heute kaum nachvollziehen kann. Es geht um eine ungesunde und überstarke Mutter-Sohn-Beziehung, die die ganze Familie ins Unglück stürzt.

    Der hessische Rundfunk produzierte den Skandalroman als Hörspiel.

    D.H. Lawrence. Söhne und Liebhaber. Hörspielproduktion hr2 Kultur. Der Hörverlag.

    Susanne Sturzenegger

  • Virginia Woolf, geboren 1882 in London

    «Skizze der Vergangenheit» von Virginia Woolf

    Im Hörbuch «Skizze der Vergangenheit» gibt die englische Schriftstellerin Virginia Woolf Einblick in ihre turbulente Kindheit. Sie erinnert sich an den Zauber des Kindseins, aber auch an Schrecken und Abgründe im viktoriansichen Elternhaus. 

    Die Schauspielerin Sophie Rois liest Woolfs Memoiren mit ihrer zartrauhen Stimme so gefühlvoll, als hätte sie alles selbst erlebt.

    Virginia Woolf. Skizze der Vergangenheit. Gelesen von Sophie Rois. Argon edition.

    Susanne Sturzenegger