Mit der Linie 4 rund um die Welt

Beiträge

  • Von der Aussenwelt geschützt und doch mitten unter den Leuten: Eine Tramfahrt ermöglicht Annett Gröschner ungewöhnliche Perspektiven und eignet sich auch als Ort für Lesungen.

    Mit der Linie 4 rund um die Welt

    Über Jahre hinweg hat Annett Gröschner die verschiedensten Städte auf der ganzen Welt erkundet. Immer sass sie im Bus oder Tram der Linie 4. Ihre Reisereportagen sind jetzt als Buch erschienen. Auf einer Tramfahrt durch Frankfurt erzählt die Berliner Autorin von ihren Abenteuern.

    Von A wie Alexandria über B wie Buenos Aires bis Z wie Zürich: Ueberall auf der Welt besteigt Annett Gröschner die Linie 4 und registriert mit wachem Auge, wie sich die Stadt und deren Bevölkerung präsentieren. Wie es ist, einen Ort aus der Tramperspektive zu entdecken, wollte Luzia Stettler mit Annett Gröschner in Frankfurt erleben.

    Luzia Stettler

  • Buchcover (Ausschnitt)

    34 Metropolen auf einer Linie

    In ihrem Buch «Mit der Linie 4 um die Welt» ermöglicht Annett Gröschner auch einen Blick auf unbekannte Metropolen wie z.B. Astana, Hildesheim, Tartu oder Temeswar. Und sie verknüpft ihre Beobachtungen geschickt mit Bezügen zur Literatur und Kulturgeschichte.

    Luzia Stettler

  • Der junge James Baldwin. (Cover Hör-CD)

    Wie ein Schwarzer das Wallis in Staunen versetzte

    James Baldwin, einer der bedeutensten afroamerikanischen Autoren des 20. Jahrhunderts, kam 1951 nach Leukerbad und die einheimische Bevölkerung sah erstmals einen Schwarzen. Eine Hör-CD dokumentiert eindrücklich diese historische Begegnung.

    «Wie ein Schaf in der Wüste» Ein Hörspiel von Rolf Hermann und Michael Stauffer. (Der gesunde Menschenversand)

    Luzia Stettler

  • Galsan Tschinag, Autor von «Gold und Staub».

    «Gold und Staub» von Galsan Tschinag

    Auch der neuste Roman von Galsan Tschinag spielt im hohen Altai in der Mongolei. Es geht darin um Ahnengräber, einen verlassenen Friedhof, eine Schamanin, die die Geister der Toten besänftigt und eine wunderschöne junge Frau, die am «Kamelhals» Gold aus dem Berg sprengen will.

    «Gold und Staub» ist aber auch die Geschichte einer intensiven Liebe zwischen zwei Menschen, die aus zwei völlig anderen Welten kommen.

    «Gold und Staub» von Galsan Tschinag (Unionsverlag)

    Brigitt Flüeler