Sachbücher über unerschrockene Frauen

Denise Schmid erzählt, wie sich Ruth Gattiker, die Pionierin der Herzanästhesie, in einer absoluten Männerdomäne behauptete. Hans Peter Treichler beschäftigt sich mit dem Leben vierer Schwestern. Anhand von unzähligen Briefen verfolgt er deren Spuren und Schicksale auf zwei Kontinenten.

Beiträge

  • Ruth Gattiker, Pionierin der Herzanästhesie (Bild: Keystone)

    Denise Schmid: Ruth Gattiker. Pionierin der Herzanästhesie

    Gegen den Willen ihres Vaters studierte Ruth Gattiker Medizin. Später bewarb sie sich bei einem berühmten Herzchirurgen, der sich nicht vorstellen konnte mit einer Frau zusammenzuarbeiten. Sie bekam den Job trotzdem und war 1969 Anästhesistin bei der ersten Herztransplantation in der Schweiz.

    Denise Schmid erzählt die Lebensgeschichte der unerschrockenen Ärztin und bringt so einen Teil der Schweizer Medizingeschichte ans Licht.

    Buchhinweis: Denise Schmid. Ruth Gattiker. Pionierin der Herzanästhesie. Hier und Jetzt, 2016.

    Susanne Sturzenegger

  • Die Meisser Schwestern schrieben sich sehr häufig.

    Hans Peter Treichler: Schwesternwelten

    «Schwesternwelten» ist der dritte Teil einer grossen Churer Familienchronik. Alltags- und Kultur-Historiker Hans Peter Treichler erzählt hier die wahre Geschichte von Susi, Paula, Frieda und Milly Meisser.

    Ihre Heimwehbriefe und Postkarten von Welschland- oder England-Aufenthalten und Ehejahren in Kanada geben Einblick in unterschiedliche Lebenswelten anfangs 1900.

    Buchhinweis: Hans Peter Treichler. Schwesternwelten. Verlag Neue Zürcher Zeitung, 2016.

    Susanne Sturzenegger