Schweizer Buchpreis 2013

Beiträge

  • Walter Jens im Theater Basel, wo er den Schweizer Buchpreis 2013 erhielt.

    Schweizer Buchpreis 2013

    Am Sonntag, 27. Oktober 2013 um 12 Uhr mittags wurde der Schweizer Buchpreis verliehen. Der Sieger oder die Siegerin kann sich auf eine grosse Resonanz und auf ein grosses Interesse freuen, denn der Schweizer Buchpreis wird jedes Jahr von einer sehr breiten Öffentlichkeit wahrgenommen.

  • Das prämierte Buch «Carambole» (Coverausschnitt)

    Der Gewinner und sein Buch - Jens Steiner: Carambole

    Der Schweizer Buchpreis 2013 geht an den jungen Autor Jens Steiner. Die Jury würdigt sein Buch «Carambole» als «einen Roman von grosser poetischer Kraft, der in zwölf Runden einen dörflichen Schauplatz zwischen Stille und untergründiger Gewalt komponiert».

    Michael Luisier stellt den Roman vor.

    Jens Steiner. Carambole. Dörlemann, 2013.

    Michael Luisier

  • Der Gewinner Jens Steiner (Bild: Marc Wetli)

    Der Autor Jens Steiner im Gespräch

    Michael Luisier unterhält sich mit dem frischgebackenen Schweizer Buchpreis Träger Jens Steiner über die Bedeutung der Auszeichnung, über die Arbeit an seinem Roman und seinen Zugang zum Schreiben.

    Michael Luisier

  • Die weiteren vier nominierten Titel

    Die weiteren vier nominierten AutorInnen und Titel

    Franziska Hirsbrunner stellt die weiteren vier nominierten Titel vor.

    Ralph Dutli: «Soutines letzte Fahrt» (Wallstein Verlag), Roman Graf: «Niedergang» (Knaus Verlag), Jonas Lüscher: «Frühling der Barbaren» (C.H. Beck Verlag), Henriette Vásárhelyi: «immeer» (Dörlemann Verlag)

    Franziska Hirsbrunner