Sehnsuchtsland Neuseeland

Mystisch, geheimnisvoll, sagenumwoben: Das andere Ende der Welt bietet eine grandiose Kulisse für grosse Geschichten. Neuseeland ist dieses Jahr Gastland an der Frankfurter Buchmesse und so wirft «Buchzeichen» einen Blick in lesenswerte Lektüre vom anderen Ende der Welt.

Die Literatur über oder aus Neuseeland hat viel zu bieten. Vom Schmöker, der in Neuseeland spielt und die Leserschaft in eine Familiensaga und schicksalhafte Begegnungen eintauchen lässt, bis zum Roman, der Menschen porträtiert und sich mit gesellschaftlichen Themen der heutigen Zeit auseinandersetzt.

 

Beiträge

  • Anthony McCarten: Eine Annäherung an Neuseeland

    Der erfolgreiche neuseeländische Schriftsteller Anthony McCarten erzählt von sich und seinem Heimatland. Das Interview ...

  • Geschichte der neuseeländischen Literatur

  • Schmöker aus dem Sehnsuchtsland

  • Die Liebe zum Buchstaben Z

    Die neuseeländische Schriftstellerin Debra Daley sammelt den Buchstaben Z: «Obwohl ich nie übermässig an Heimweh nach Neuseeland litt, sprang mir jedes Z in jedem x-beliebigen Text ins Auge, so dass ich kaum noch weiterlesen konnte.

    Vermutlich hat mich der Buchstabe deshalb so magisch angezogen, weil ich unbewusst erwartete, dass es nun um mein Heimatland (New Zealand) geht. Doch Neuseeland ist ein so kleines Land am anderen Ende der Welt und spielt keine bedeutende Rolle für das Weltgeschehen, dass meine Erwartungen so gut wie nie erfüllt wurden. Neuseeland wird nur ganz selten in der Presse erwähnt und dann nur im Zusammenhang mit Rugby oder dem Mount Everest.

  • Buchhinweise

    Im Tal des Windes, Rebecca Maly, Heyne.

    Die Farbe der Träume, Rose Tremain, Insel. Die Tränen der Maori-Göttin, Sarah Lark, Lübbe. Ganz normale Helden, Anthony McCarten, Diogenes. Superhero, Anthony McCarten, Diogenes. Sämtliche Erzählungen in zwei Bänden, Katherine Mansfield, DiogenesWenn Eulen schrein, Janet Frame, C.H.Beck. Die Fremde am Meer, Linda Olsson, Verlag btb

  • «Blick auf die Bestsellerliste»: Krimis

Autor/in: Britta Spichiger