Überleben in der Höhle des Löwen

Beiträge

  • Die Strassen Berlins im 2. Welkrieg (Bild: Keystone)

    Überleben in der Höhle des Löwen

    Zwei neue Erlebnisberichte schildern eindrücklich die Schicksale einer jungen Jüdin und eines jüdischen Jugendlichen zur Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland. Beiden ist es gelungen, der Verfolgung zu entgehen und den Zweiten Weltkrieg zu überleben.

  • Die gefälschte Kennkarte von Marie Jalowicz Simon (Bild: Hermann Simon)

    Marie Jalowicz Simon: Leben im Untergrund

    Marie Jalowicz Simon wurde 1922 in Berlin geboren und wuchs in einer jüdischen Familie in Berlin auf. In ihrem Bericht schildert sie mit schonungsloser Offenheit von ihrem Überlebenskampf im nationalsozialistischen Berlin: Sie brauchte falsche Papiere und sichere Verstecke.

    Und immer wieder rettete sie ihre unglaubliche Gabe, Menschen im Nu richtig einschätzen zu können.

    Buchhinweis: Marie Jalowicz Simon. Untergetaucht. Eine junge Frau überlebt in Berlin 1940-1945. S. Fischer, 2014.

    Felix Münger

  • Hermann Simon erzählt aus dem Leben seiner Mutter (Bild: Anna Fischer)

    Hermann Simon: «Der Bericht meiner Mutter ist die Wahrheit.»

    Marie Jalowicz Simon sprach ihre Erinnerungen an die Nazizeit kurz vor ihrem Tod 1998 auf Tonband.

    Ihr Sohn, der Historiker Hermann Simon, hat den Bericht nun als Buch herausgegeben dies, nachdem er die Schilderungen seiner Mutter durch aufwändige Nachforschungen auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft hat.

    Felix Münger

  • Die jüdische Familie Feuchtwanger wohnte direkt neben Adolf Hitler (Coverausschnitt)

    Edgar Feuchtwanger: «Hitler war mein Nachbar.»

    Der 89-jährige Edgar Feuchtwanger wuchs in München auf. Die jüdische Familie wohnte bis 1939 am Prinzregentenplatz in München direkt neben der Wohnung von Adolf Hitler. In seinem neuen Buch schildert Feuchtwanger, wie er von seinem Kinderzimmer aus diesen Nachbarn erlebte.

    Er erzählt eindrücklich von den Aufmärschen der SA, der Machtergreifung, der Diskriminierung der Juden.

    Buchhinweis: Edgar Feuchtwanger. Als Hitler unser Nachbar war. Siedler, 2014.

    Felix Münger

  • Der Autor Edgar Feuchtwanger (Bild: Privat)

    Edgar Feuchtwanger: Das Leben nach der Flucht

    Die Familie Feuchtwanger floh kurz vor Kriegsausbruch 1939 nach Grossbritannien. Edgar trat in die britische Armee ein. Später machte er in England Karriere als Historiker - unter anderem mit Büchern zur deutschen Geschichte, die er hautnah selbst erlebt hatte.

    Felix Münger