Wirtschaftskrise im Wohnzimmer

Beiträge

  • Wirtschaftskrise im Wohnzimmer

    Es geschieht selten, dass ein Roman ganz aktuell Ereignisse thematisiert, die uns im Moment gerade beschäftigen. «Kapital» des britischen Schriftstellers John Lanchester ist ein solcher Roman. Er erzählt, wie die weltweite Wirtschaftskrise im Alltag ihren Niederschlag findet.

    «Kapital» zeigt auf packende Weise, wie die Wirtschaftskrise jeden treffen kann. Die 80-jährige Frau genauso wie die Familie mit kleinen Kindern. Lanchester beschreibt im Kleinen, wie das System im Grossen funktioniert.

    Schauplatz des Romans ist die Pepys Road, eine kleine Strasse in London, die zu einem trendigen Wohnort geworden ist. Die Hausbesitzerinnen und -besitzer sind dadurch reich geworden.

    Britta Spichiger

  • John Lanchaster zeichnet in seinem neuen Roman ein hochaktuelles Panorama unserer Gegenwart.

    John Lanchester im Gespräch

    Mit «Kapital» gelingt John Lanchester ein packendes Panorama der heutigen multikulturellen Gesellschaft und ihrer Abhängigkeit vom Kapitalismus.

    Manchmal blitzen ein paar Klischees auf, aber die Kombination aus scharfer Analyse und warmherzigen Porträts macht den Roman zur empfehlenswerten Lektüre, die gleichzeitig aufrüttelt und unterhält. Britta Spichiger traf den britischen Schriftsteller in Zürich zum Gespräch.

    «Kapital» von John Lanchester (Klett-Cotta)

    Britta Spichiger

  • Sorokin ist einer der schärfsten Kritiker der politischen Eliten Russlands und sieht sich regelmäßig heftigen Angriffen regimetreuer Gruppen ausgesetzt.

    «Der Schneesturm» von Wladimir Sorokin

    Der Brotkutscher Kosma und der Arzt Platon Garin sind auf einer Irrfahrt durch einen Schneesturm. Ziel ist das seuchenversehrte Dorf Dolgoje. Ihr «Mobil» ist eine Kutsche, die anstelle des Motors 50 Minipferde birgt. Am Ziel kommen die beiden nie an.

    Stattdessen ereignen sich Unfälle, Zwischenfälle und Verirrungen, die zur «schönen Müllerin», zu stinkreichen Drogendesignern und zu einem toten Riesen führen. Sorokin erzählt eine ebenso harte wie zarte Geschichte aus einem Russland zwischen Vergangenheit und Science Fiction.

    «Der Schneesturm» von Wladimir Sorokin (Kiepenheuer & Witsch)

    Markus Gasser

  • Literarische Adventskalender

    Britta Spichiger