Zufall Liebe: Dating als Gesellschaftssport

Der Traum von der grossen Liebe scheint heute dank Internet für alle realisierbar. Warum aber steigt die Zahl der Single-Haushalte ständig an? In ihrem Erzählband «Für eine Nacht oder fürs ganze Leben» zeigt Ursula März, wie Menschen auf verschiedensten Kanälen nach Beziehungsglück suchen; und Adelle Waldman vermittelt uns im Roman «Das Liebesleben des Nathaniel P.» einen amüsanten Einblick in die seelischen Abgründe eines notorischen Herzensbrechers.

Beiträge

  • Literaturkritikerin und Autorin Ursula März (Bild: Peter Peitsch)

    Liebe im Netz: mal top, mal flop

    Im Erzählband «Für eine Nacht oder fürs ganze Leben» spiegelt die Berliner Literaturkritikerin und Autorin Ursula März amüsant und hintergründig die Erfahrungen ihrer Protagonistinnen und Protagonisten mit modernen Paarungsangeboten: von der Seitensprung-Agentur bis zur seriösen Dating-Plattform. Für dieses Buch hat Ursula März mit vielen Singles Kontakt aufgenommen und auch eigene Erfahrungen im Beziehungsalltag eingebracht. Im Gespräch mit Luzia Stettler erzählt sie von ihren Recherchen und analysiert, warum der Liebesmarkt trotz Internet nicht unbedingt einfacher geworden ist.

    Buchhinweis: Ursula März. Für eine Nacht oder fürs ganze Leben. Hanser, 2015.

    Luzia Stettler

  • Die amerikanische Autorin Adelle Waldman (Bild: Lou Rouse)

    Freiheitsliebend oder beziehungsgestört?

    Eigentlich hält sich Nathaniel P. für einen Frauenversteher; aber seine Art, die Angebeteten zu verlassen, nachdem er sie endlich ins Bett gekriegt hat, hinterlässt viele gebrochene Herzen. Und er muss sich die Frage stellen lassen: Bist Du beziehungsgestört?

    Mit ihrem Debutroman «Das Liebesleben des Nathaniel P.» hat die junge Amerikanerin Adelle Waldman einen Nerv ihrer Generation getroffen: Das Buch wurde zum internationalen Bestseller und sorgt zwischen Männern und Frauen für hitzigen Gesprächsstoff.

    Buchhinweis: Adelle Waldman. Das Liebesleben des Nathaniel P. Liebeskind, 2015.

    Luzia Stettler