A Home Far Away - Zu Hause ist anderswo

Video «A Home Far Away - Zu Hause ist anderswo» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Edgar Snow war fasziniert von China. Als erster Journalist überhaupt konnte er 1936 Mao Zedong interviewen. Sein Buch „Roter Stern über China“ hat eine Generation geprägt. In den USA bringt ihm dies nicht nur Ruhm und Ehre ein. Eine Dokumentation über Revolution, Utopie, Desillusion und Hoffnung.

Sein Buch «Roter Stern über China» hat Generationen geprägt. Edgar Snow traf - als erster westliche Journalist - bereits 1936 mit Mao Zedung zusammen und berichtete über die chinesischen Kommunisten und ihre Ideen. Als fundierter Chinakenner kam er im reaktionären Klima von McCarthys Amerika in Schwierigkeiten und wurde als Sympathisant des Kommunismus auf die schwarze Liste gesetzt.

So zog er mit seiner Frau Lois, einer bekannten Schauspielerin, und seinen beiden kleinen Kinder in die Schweiz, auf halbem Weg zwischen China und Amerika, um ein neues Zuhause zu suchen. Der enge Bezug zu China blieb aber ungebrochen.

Peter Entells Dokumentarfilm zeigt, wie die mittlerweile 90jährige Lois ihr Haus in Eysins im Kanton Waadt verlassen und in eine Wohnung ziehen muss. Während sie ihre Sachen in Kisten packt, findet sie Zeitzeugnisse ihres Lebens mit Edgar Snow. Unterstützt durch originale Bild und Tonaufnahmen aus dem alten China lässt sie ihr Leben mit Snow und die enge Bindung zu China nochmals Revue passieren.