Being Azem

Video «CH:Filmszene vom 02.01.2013» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Being Azem erzählt die unglaubliche Aufsteigerstory eines aus einem kleinen Dorf in Kosovo stammenden Jungen und seinem Traum: so zu werden, wie sein grosses Vorbild „Rocky Balboa“!

Der Film entführt die Zuschauer auf eine Reise in die Welt des Kampfsports. Von Winterthur aus begleiten die beiden Filmemacher Nicolò Settegrana und Tomislav Mestrovic den Winterthurer Weltmeister Azem Maksutaj. Angefangen in Stockholm, über Chiang-Mai, Bangkok, Istanbul und Las Vegas bis in sein Heimatdorf im Kosovo. Dort wo alles begann.

Dabei erhält der Zuschauer Einblicke in die private Lebenswelt eines Profisportlers. Momente voller Spannung, Tragik und Freude. Es wird klar, Sieg und Niederlage liegen oft nicht nur eng beieinander sondern sind manchmal gar ein und dasselbe.

Mit Being Azem ist den beiden Filmemacher ein vielschichtiges Porträt eines sympathischen und facettenreichen Menschen gelungen der macht was wir uns letztlich alle wünschen: seinen grossen Traum zu leben.