Digital Immigrants

Video «Digital Immigrants» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Die herzerwärmende Dokumentation zeigt wie der Heimcomputer den Alltag verändert und begleitet eine Gruppe Senioren beim Versuch, den Anschluss ans digitale Zeitalter zu finden. Archivmaterial aus den Jahren 1984 bis 1990 steuern den nötigen Kontext bei.

Mit der Erfindung der Mikrochip-Technologie konnte der Computer auch vom normalen Bürger erstanden werden. Heute eine ganze Generation später, können wir uns ein Leben vor der Digitalisierung nur noch schwer vorstellen. Für alle die bereits mit der digitalen Technik aufgewachsen sind, sind die Geräte und der Umgang mit ihnen eine Selbstverständlichkeit.

Für die Digital Immigrants wird der Alltag aber komplizierter. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis wichtige Dienstleistungen des täglichen Bedarfs nur noch elektronisch zur Verfügung stehen. Eine riesige Herausforderung für alle die sich heute neu mit dem Computer befassen müssen. Die Fragen und Ängste sind die gleichen geblieben, wie in den 80er Jahren.

Norbert Kottmann und Dennis Stauffer haben für mit Digital Immigrants den Publikumspreis der Internationalen Kurzfilmtage Winterthur 2016 erhalten.