Andermatt – Global Village

Dokumentarfilmsommer 2016

Video «Andermatt – Global Village» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Andermatt, einem Bergdorf in der Krise, erweckt aus dem Dornröschenschlaf durch den milliardenschweren Kuss des Investors Samih Sawiris, welcher Heimat und Hoffnung zur handelbaren Ware macht. Ausverkauf der Heimat oder nachhaltige Perspektive?

Dies ist die Geschichte von Andermatt, einem Bergdorf in der Krise, erweckt aus dem Dornröschenschlaf durch den milliardenschweren Investor Samih Sawiris, welcher Heimat und Hoffnung zur handelbaren Ware macht.

Der ägyptische Geschäftsmann kauft die Talschaft im Herzen der Schweiz. Die von Abwanderung geplagte Dorfbevölkerung hofft auf Investitionen und bessere Zeiten. Widerspenstige Bauern werden charmant ausgebootet, dann kommen die Bagger und stampfen ein Luxusressort für den internationalen Jetset aus dem Boden.

Über sechs Jahre hinweg begleitet der Schweizer Regisseurs Leonidas Bieri Gegner und Befürworter aus dem Dorf; ausführende Architekten, berechnende Investoren und überschwatzende Sales-Agenten. Es sind Jahre der Veränderung vom Verlassen des Bauernhofes über den öffentlich gefeierten Spatenstich bis zur Eröffnung des ersten Luxushotels und der grossen Ungewissheit danach. Wie wird die über Jahrhunderte gewachsene Dorfgemeinschaft die Lawine des Wandels verkraften - in einer Welt, in der Finanzkrisen, Revolutionen und Machtübernahmen vor keinen Grenzen mehr haltmachen?

Artikel zum Thema