Aktiv ins Alter- Pensionäre und ihre sportlichen Höchstleistungen

Dokumentarfilmsommer 2018

Video «Aktiv ins Alter- Pensionäre und ihre sportlichen Höchstleistungen» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Eine packende Story von glühenden alten Eisen mit grauen Haaren, bei denen das normale Alt¬werden nur Nebensache ist. Aktivität ist Leben, Leben ist Leidenschaft und Leidenschaft ist das zu tun, was einen glücklich macht. Warum also im Alter damit aufhören?

Warum soll man im Alter aufhören aktiv zu sein, schliesslich ist man so alt, wie man sich fühlt. Ginge es nach den Protagonisten, wären wohl alle noch sehr jung. Denn genau so fühlen sie sich: fit, lebensfroh und voller Elan auf der Suche nach Herausforderungen. Doch im Alter steht nicht immer ein Sieg im Vordergrund, es geht vielmehr darum, die verbleibende Zeit auf eine möglichst glückliche und würdige Art und Weise zu verbringen.
Die 86-jährige Verena Harzenmoser nimmt immer noch mit grossem Elan an OL-Läufen teil. Charles Eugster, 97, hat im hohen Alter von 95 Jahren noch mit Sprinten begonnen. Sigi Amrein, 80, ist passionierter Triathlet. Peter Roseney, 70, bringt seinen Gleitschirmlehrer zur Verzweiflung und doch schaffte er es, nach einigen Bruchlandungen, sicher zu fliegen. Fredi Lehman, 59, ist Showakrobat und versetzt seine, um vieles jüngeren Kameraden, immer wieder mit seinem Können in Staunen.
Neben den fünf Proträtierten, die für sportliche Fitness stehen, zeigt eine 102-jährige Pianistin, dass auch das Ausüben einer geliebten Tätigkeit mit über 100 Jahren noch möglich ist.
Der Filmemacher Manuel Schweizer hat alle Protagonisten mit der Kamera begleitet und erzählt die Geschichten von Triumphen und Herausforderungen, Niederlagen und Katastrophen - sehr ungeschminkt aber mit grossem Respekt vor seinen Protagonisten.