Gardi – Die Unendlichkeit des Spiels

Video «CH:Filmszene vom 06.12.2012» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Auf dem Weg zum neuen Bühnenprogramm „Die Schneiderin“ erlebt Gardi Hutter alles – nur nicht den normalen Alltag. Das Filmportrait blickt hinter die Kulissen und begleitet die Clownfrau bei der Erarbeitung ihres neuen Stückes. Charmant, impulsiv, philosophisch und immer wieder herzhaft lachend.

Das Ziel ist bestimmt, der Weg dorthin alles andere als klar. Der Film begleitet  Gardi Hutter während zwei Jahren bei der Produktion ihres neuen Stückes „ Die Schneiderin“ .

Plötzlich begegnet Gardi – selbst aus einer Schneiderfamilie stammend-  auf dem Schneidertisch ihr ganzes Leben.  Dies ist voller Überraschungen, Turbulenzen und Stolpersteinen.   

Der temporeich geschnittene Dokumentarfilm von Kuno Bont blickt subtil hinter die Kulissen und zeigt die bekannte Schweizer Clownin in ihrer sympathischen Natürlichkeit, voller  Temperament und umgeben von vielen Szenen, die wieder einmal herzhaft lachen lassen.