Mit dem Bauch durch die Wand

Video «Mit dem Bauch durch die Wand» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Zwischen Übermut und Verantwortung. Oder wie schwierig es ist, wenn man noch nicht ganz erwachsen, aber bereits Mutter ist. Ein Film über die unerschütterliche Zuversicht, die es braucht, wenn man in einem Alter, in dem andere das Jungsein geniessen, bereits Verantwortung für ein Kind übernimmt.

Frauen kriegen Kinder. Doch ist man - wie Sandra, Jasmine und Jennifer - noch keine 19, wenn der Bauch zu wachsen beginnt, wird man schief angeschaut. Und ist das Baby erst geboren, stellt sich heraus, dass das Leben mit Kind einiges herausfordernder ist, als man sich dies in seinen rosaroten Teenagerträumen ausmalte. «Mit dem Bauch durch die Wand» ist eine erfrischende Langzeitstudie über drei blutjunge Mütter, ihre Kinder und deren Väter, ein Film über erste grosse Lieben, Berufspläne und Zukunftsträume.

Die Dokumentarfilmerin Anka Schmid hat vier Jahre lang drei junge Frauen begleitet die Kinder bekommen haben, als sie selbst noch fast Kinder waren. Sie heissen Sandra, Jasmine und Jennifer, leben im Luzerner Hinterland, in Basel, bei Thun und haben eines gemeinsam: Sie haben minderjährig ein Kind gezeugt. Waren nicht älter als achtzehn, als sie ihre Kinder zur Welt brachten.

Alle drei Protagonistinnen berichten Freimütig über ihre Erfahrungen. Die strafenden Blicke der Mitmenschen, die Schwierigkeit den Alltag zu bewältigen. Die jungen Frauen müssen Fragen der Vormundschaft klären, Kinderbetreuung und Ausbildung irgendwie unter einen Hut bringen. Sorgfältig dokumentiert die Filmemacherin die Umbruchphase zwischen Teenager und junger Frau mit gleichzeitiger Mutterschaft. Die drei Mädchen wurden in ihrem beruflichen Werdegang, ihrem privaten Umfeld mit dem Kind, dem Freund bzw. Ex-Freund, Kolleginnen, Eltern und Geschwistern gefilmt und nach ihrer jeweiligen Befindlichkeit, ihren Wünschen und Träumen befragt. Eine Dokumentation mit offenem Ausgang die weder moralisiert noch beschönigt.

Weitere Informationen zum Film unter www.mitdembauch-film.ch