Pipilotti Rist - The Colour of Your Socks

Video «Pipilotti Rist - The Colour of Your Socks» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Pipilotti Rist hat die Schweiz immer wieder verzaubert.Der Film begleitet die Schweizer Künstlerin bei ihrem Schaffen rund um die Welt und zeigt sie in ihrem Atelier in Zürich ebenso wie im Museum of Modern Art in New York. Noch nie hat man Pipilotti Rist so privat gesehen.

Pipilotti Rist's künstlerische Glanzlichter strahlten oft aus dem Ausland in die Schweiz zurück, zum Beispiel wenn Pipilotti Rist 2005 an der Biennale in Venedig der Kirche San Stae ein lebensfrohes bewegtes Deckenfresko verpasste oder wenn sie im Mekka der zeitgenössischen Kunst, dem Museum of Modern Art, mit einer Installation das Atrium in eine gigantische Wohnstube verwandelte, von der aus täglich über 10 000 Besucherinnen und Besucher in eine bunte Kunstwelt tauchten.

Die 1962 geborene Rheintalerin will die Menschen durch ihr Schaffen bewegen. Ab und zu - eher selten - gibt sie jedoch Interviews und erweist sich darin als Künstlerin, die mit Intelligenz und Phantasie den neuen Raum aufzeigt.

Michael Hegglin konzentriert sich in seinem Dokumentarfilm auf die Beobachtung der Prozesse, auf den Austausch zwischen Rist und ihrer Crew einerseits, den Auftraggebern, den Museumsleuten und dem Publikum anderseits. Ihre Arbeit und ihre Intentionen gewinnen so ein schärferes Profil, als es erläuternde Interviews vermögen. Der Film macht auch sichtbar, wie sehr ihre Werke das Produkt eines Kollektivs sind und doch ihren persönlichen Stempel tragen.