Schreckmümpfeli Reloaded sechs kurze Horrorfilme

Video «Schreckmümpfeli Reloaded sechs kurze Horrorfilme» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Schreckmümpfeli, eines der ältesten und populärsten Radioformate der Schweiz feiert mit einem grossen Auftritt auf allen 3 Vektoren seinen 40. Geburtstag! Junge Filmschaffende haben in Anlehnung an das legendäre Radioformat sechs kurze Horrorfilme realisiert.

Mit wohligem Schauern verfolgen Hörspielfans jeder Altersklasse Woche für Woche auf Radio SRF 1 das «Schreckmümpfeli». Für viele sind die spannenden Gruselgeschichten nationaler und internationaler Autoren und Autorinnen längst Kult. Diesen November feiert das Horror-Kurzhörspiel sein 40stes Jubiläum. Auf Einladung und mit Unterstützung von SRF haben junge Filmschaffende in Anlehnung an das legendäre Radioformat sechs kurze Horrorfilme geschaffen.

Yanik Soland und Tobija Stuker haben in Trace Fear eine angsteinflössende Verfolgungsjagd in den Gängen und Räumen des Hörspielstudios inszeniert. Eine imaginäre Vogelspinne treibt in Mygale Avicularia von Isadora Vogt einen Mann in den Wahnsinn. In Der Vikar von Chanelle Eidenbenz verschwinden zwei Dokumentarfilmer bei den Dreharbeiten bei einer Teufelsaustreibung. Gabriela Kvet lässt in Salem eine junge Frau ihre geliebte Hauskatze überwachen bis diese den Spiess umdreht. Ein Junge findet auf dem Dachboden einen geheimnisvollen Alten der ihn immer stärker in den Bann zieht. Im Film Der Schwarzfärber von Christina Welter opfert er dafür sogar sein schwarzes Haar. Und Lisa Gertsch und Luca van Grinsven erzählen in Afterhour von einem besessenen Zeichner der langsam seinen Figuren verfällt.

Mehr zum Thema