Abschied: zum Tod von der Harfenistin Ursula Holliger

Zierlich und filigran und doch kraftvoll und energisch: So bleibt Ursula Holliger, Harfenistin und unermüdliche Begleiterin ihres Mannes, Heinz Holliger, in Erinnerung. Die Grande Dame der Harfe verstarb in der vergangenen Woche.

Claude Debussy: Arabesque Nr. 2

Heinz Holliger: Präludium

Ursula Mamlok: Kontraste
(Ursula und Heinz Holliger)

Louis Spohr: Concertante für Violine, Harfe und Orchester Nr. 1 G-Dur
(Hansheinz Schneeberger, Violine; Ursula Holliger, Harfe; English Chamber Orchestra, Ltg: Peter-Lukas Graf)

Isang Yun: Gong-Hu für Harfe und Streichorchester
(Camerata Bern; Ltg: Heinz Holliger)

Robert Schumann: aus den 6 Studien für Pedalflügel (Bearbeitung für 2 Harfen)
(Catherine Eisenhoffer und Ursula Holliger, Harfe)

Johannes Brahms: 4 Gesänge für Frauenchor, 2 Hörner und Harfe op. 17
(Radovan Vlatkovic und Thomas Müller, Horn; Ursula Holliger, Harfe; SWR Vokalensemble Stuttgart; Ltg: Heinz Holliger)

Redaktion: Nikolaus Broda