Bartók auf dem Cembalo?

Die Zürcher Organistin und Cembalistin Helga Vàradi spielt auf ihrer neuen CD nicht nur Bach, Scarlatti und Couperin, sondern - wesentlich überraschender - auch verschiedene Ausschnitte aus der Sammlung «Mikrokosmos» von Béla Bartók.

Dabei hat Vàradi, die selbst aus Ungarn stammt, nichts anderes getan, als Bartóks Vorwort zu diesen Klavierstücken genau zu lesen. Dort steht schwarz auf weiss: «...wir möchten an dieser Stelle erwähnen, dass eine gewisse Anzahl von Stücken auch für das Cembalo geeignet ist.»

Béla Bartók
Ausschnitte aus «Mikrokosmos»
Helga Varadi, Cembalo

François Couperin
Cembalosuite Nr. 18 f-Moll aus «Troisième livre de pièces de clavecin»
Helga Varadi, Cembalo

Ignaz Pleyel
Bläserpartita Es-Dur
Amphion Bläseroktett

Redaktion: Valerio Benz