Komponisten auf Reisen

Reisen kann vielleicht dabei helfen, neue Inspiration zu bekommen. Das dachten sich wohl einige Regenten im 18. Jahrhundert, und sie schicken ihre Musiker ins Ausland um so frischen Wind in die Musik am eigenen Hof zu bringen.

Russische Zarinnen holten aus dem gleichen Grund Komponisten aus Mitteleuropa zu sich. Sie begünstigten damit die Entwicklung einer eigenständigen weltlichen Musik in ihrem Land.

La Dresda galante
Miriam Feuersinger
Zürcher Barockorchester
Label: Rondeau (2014), KL1508

St. Petersburg
Cecilia Bartoli
I Barocchisti. Diego Fasolis
Label: Decca (2014), 4786767

Redaktion: Moritz Weber