Rückblick Schweizer Musikproduktionen 2016

Welche Schweizer Klassik-CDs waren im Jahr 2016 besonders bemerkenswert? Wo lohnt es sich, nocheinmal die Ohren zu spitzen oder einfach nur zu geniessen? Musikredaktor Valerio Benz ruft ein paar der besten Aufnahmen in Erinnerung.

Maurice Ravel
Miroirs. 5 Stücke für Klavier
4. Alborada del gracioso (Assez vif)
Tonhalle-Orchester Zürich
Ltg: Lionel Bringuier

Robert Schumann
Fantasie für Violine und Orchester C-Dur op. 131
Sebastian Bohren, Violine
Kammerorchester Chaarts

Franz Schubert
Klaviersonate a-Moll D 845
3. Scherzo (Allegro vivace) - Trio (Un poco più lento)
Louis Schwizgebel, Klavier

Jacques Ibert
Escales. Sinfonische Suite
Christopher Bouwman, Oboe
Orchestre de la Suisse Romande
Ltg: Neeme Järvi

Bechara El-Khoury
Unfinished journey für Violine und Streichorchester
Daniel Hope, Violine
Kammerorchester Basel
Ltg: Daniel Hope

Maurice Ravel
Daphnis et Chloé. Ballett
Zürcher Singakademie
Tonhalle-Orchester Zürich
Ltg: Lionel Bringuier

Redaktion: Valerio Benz