Schluss-Furioso von Antje Weithaas in Bern

Die Camerata Bern ist mit ihrer neuen Leiterin Patricia Kopatchinskaja, der schweizerisch-moldawischen Geigerin und Grammy-Gewinnerin, ins neue Jahr gestartet. Dies nach acht sehr erfolgreichen und glücklichen Jahren mit der deutschen Violinistin Antje Weithaas am ersten Pult.

Es versteht sich von selbst, dass man die scheidende Konzertmeisterin nicht ohne ein grosses Schluss-Furioso aus Bern hat ziehen lassen: Eine neue CD mit Werken von Peter I. Tschaikowsky.

Peter I. Tschaikowsky
Streichquartett Nr. 3 es-Moll
2. Allegretto vivo e scherzando
Camerata Bern
Ltg: Antje Weithaas

Peter I. Tschaikowsky
Violinkonzert D-Dur op. 35
Antje Weithaas, Violine
Camerata Bern
Ltg: Antje Weithaas

Frédéric Chopin
Mazurken op. 50
3. cis-Moll (Moderato)
Edoardo Torbianelli, Klavier

Frédéric Chopin
Barcarolle Fis-Dur op. 60
Edoardo Torbianelli, Klavier

Gian Francesco Malipiero
Hommage a l'Orchestre de Chambre de Lausanne
Orchestre de Chambre de Lausanne
Ltg: Victor Desarzens

Julien-François Zbinden
Concerto da camera op. 16
Karl Engel, Klavier
Orchestre de Chambre de Lausanne
Ltg: Victor Desarzens

Peteris Vasks
Vox amoris. Fantasie für Violine und Streichorchester
Sebastian Bohren, Violine
CHAARTS Chamber Aartists

Redaktion: Valerio Benz