Schweizer in Paris – vier Geschichten zu vier aktuellen CDs

Wieso reisen Schweizer Musiker nach Paris? Zum Beispiel, um dort ein neues Publikum zu finden wie der Komponist Gaspard Fritz. Oder um das Fin de Siècle zu erkunden wie die Geigerin Rachel Kolly d'Alba. Oder um Chef eines Orchesters zu werden wie der Dirigent Philippe Jordan. Oder, oder, oder

Gaspard Fritz: 4. Satz (Prestissimo) aus der Sinfonie B-Dur op. 6/1
Kesselberg Ensemble
Leitung: Ilze Grudule

Gaspard Fritz: Violinkonzert E-Dur
Leila Schayegh, Violine
Kesselberg Ensemble
Leitung: Ilze Grudule

Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 86 D-Dur
Zürcher Kammerorchester
Leitung: Roger Norrington

Ernest Chausson: Concert für Klavier, Violine und Streichquartett op. 21
Spektral Quartet Chicago
Christian Chamorel, Klavier
Rachel Kolly d'Alba, Violine

Maurice Ravel: La valse. Poème chorégraphique
Orchestre du Théâtre National de l'Opéra de Paris
Leitung: Philippe Jordan

Redaktion: David Schwarb