Swissness zwischen Sonate und Solo

Das Sonaten-Fieber ist zurück in der CH-Musik. Angesteckt sind diesmal die Westschweizer Geigerin Rachel Kolly d'Alba, der Deutschschweizer Klarinettist Stephan Siegenthaler und der Tessiner Cellist Mattia Zappa. Zwei Solowerke der Moderne brechen den Sonatenrahmen auf so viel Kontrast muss sein.

César Franck: Violinsonate A-Dur
Rachel Kolly d'Alba, Violine
Christian Chamorel, Klavier

Salvatore Sciarrino: Nr. 6 aus den 6 Capricci für Violine solo
Egidius Streiff, Violine

Daniel Gregory Mason: Klarinettensonate op. 14
Stephan Siegenthaler, Klarinette
Konstantin Lifschitz, Klavier

Peter Benary: Quodlibet für Klarinette solo
Dimitri Ashkenazy, Klarinette

Dmitri Schostakowitsch: Cellosonate d-Moll op. 40
Mattia Zappa, Cello
Massimiliano Mainolfi, Klavier

Redaktion: David Schwarb